Der Verlorene

Donnerstag, 21. Oktober 2021, 19:00 Uhr
Der Verlorene
© Sonja Ramm

Schauspielsolo nach Hans-Ulrich Treichel
Bühnenfassung von Petra Jenni und Carsten Ramm

Carsten Ramm Regie
Die Badische Landesbühne Bruchsal

In einer Mischung aus Aberwitz, Groteske und Familiendrama zeichnet Hans-Ulrich Treichel in seinem autobiographischen Roman Der Verlorene aus der Sicht eines Jugendlichen ein dichtes Panorama der jungen BRD, zugleich ein Familienschicksal der Nachkriegszeit. Auf der Flucht aus dem Osten in den Westen im Januar 1945 haben seine Eltern seinen älteren Bruder Arnold verloren.
In Ostwestfalen bauen sie sich während des Wirtschaftswundersder 1950er Jahre strebsam eine neue Existenz auf. Doch der Verlust des erstgeborenen Sohnes lastet schwer auf der Familie. Als sich die Eltern mithilfe von Organisationen hoffnungsvoll auf die Suche nach dem verlorenen Sohn machen, sieht sich der jüngere vom möglichen Auftauchen des älteren Bruders zunehmend bedroht.
Ebenso ernsthaft wie komisch erzählt der Roman vom fortdauernden Brodeln nationalsozialistischer Elemente im nur oberflächlich entnazifizierten Deutschland der Nachkriegsjahre, aber auch von einer schwierigen Identitätssuche und Geschwisterrivalität.

Dauer: 75 Minuten, keine Pause

Der Verlorene ist ab 2021 Schwerpunktthema im Fach Deutsch.

Preise

Einheitspreis: 12 Euro

Veranstaltungsort & Veranstalter

Veranstaltungsort
Kiesel im k42
Karlstraße 42
88045 Friedrichshafen
Alle Veranstaltungen an diesem Ort

Veranstalter
Kulturbüro Friedrichshafen
Olgastraße 21
88045 Friedrichshafen
Tel. +49 7541 203-3300
kulturbuero@friedrichshafen.de
https://www.kulturbüro.friedrichshafen.de
Alle Veranstaltungen des Veranstalters