Vernissage zur Ausstellung "Manusript of Nature"

Samstag, 04. Dezember 2021, 18:00 Uhr 22:00 Uhr
Das Werk „Mother Nature Watching“, 52x 42cm, mixed media, woodprint, collage on paper, 2021. Foto: Fryderyk Heinzel
Das Werk „Mother Nature Watching“, 52x 42cm, mixed media, woodprint, collage on paper, 2021. Foto: Fryderyk Heinzel
Logo: Caserne

Die Galerie Kunsthaus Caserne lädt zur Ausstellung „Manuscript of Nature“ der Künstlerin Joanna Klakla ein. Zu sehen sind ihre Papierarbeiten im Kulturhaus Caserne in Friedrichshafen vom 4. bis zum 19. Dezember. Zur Vernissage am Samstag, 4. Dezember, um 18 Uhr (Einlass:17:30 Uhr), spricht Dr. Stefan Feucht, der Leiter des Kulturamtes Bodenseekreis.

Joanna Klakla zeigt in ihrer Ausstellung mit dem „Manuscript of Nature“ die metaphysische Dimension von Pflanzen. Mit Ihrer Bildsprache zielt sie  darauf, die spirituelle Seite des Pflanzlichen zu entdecken und uns Menschen zugleich einen Spiegel vorzuhalten.

Sie  arbeitet im Bereich  der skripturalen Malerei, Holzschnitt und Collage. Ihre künstlerische Arbeit kreist seit Jahren um das Thema Schrift, in dem sie Verbindungen zwischen Sprache und Schrift in verschiedenen Kulturen analysiert,  versucht die Sprache zu materialisieren, sichtbar zu machen und visuell zu interpretieren.

Buchstaben und die Kalligrafie begeistern sie. Ihr Hauptaugenmerk gilt alten Schriftdokumenten und mythisch-magischen Manuskripten. In Ihren Arbeiten wird der transkulturelle Aspekt der Schrift zur Inspiration und Grundlage für die Entstehung von Zeichen, neuen Schriftkörpern, imaginären Buchstabenlandschaften, meditativen kaligrafischen Tafeln.

Joanna Klaklas unverkennbare Bildsprache kommt in der Reihe „Manuscript of Nature“ beispielhaft zum Ausdruck. Sie ist inspiriert von der Schönheit und Magie der mittelalterlichen Ästhetik des Voynich-Manuscripts (einst im Besitzt Kaiser Rudolf II, 1552-1612), das sich um die magischen und alchemistischen Manifestationen von Pflanzen dreht. Demzufolge besitzen Pflanzen nicht nur einen physischen Körper, sondern auch Geist und Verstand.

Sie haben ein eigenes spirituelles Leben und in Klaklas Bildern geradezu eine Persönlichkeit. Allegorisch verweisen Ihre Pflanzenbilder auf die aktuelle Krise der Menschheit, die wie eine Pflanze gezwungen ist, vor Ort zu leben und die Strategien der Natur zu erdulden muss.

Joanna Klakla hat von 1990 bis1995 ihr Studium für Holzschnitt und Kunsterziehung im Kunstinstitut der Pädagogischen Universität in Krakau absolviert. Seit 2006 ist sie Dozentin der Jugendkunstschule Bodenseekreis. Sie lebt und arbeitet seit 2002 als freischaffende Künstlerin in Überlingen am Bodensee.

Info: Die Ausstellung ist wie folgt geöffnet: am 4. Dezember ab 17:30 Uhr sowie am 5., 11., 12., 18. und 19. Dezember, jeweils von 14 bis 18 Uhr. Die Künstlerin ist jeweils anwesend. Es gelten in der Galerie Kunsthaus Caserne die 2G-Regel sowie die jeweils aktuellen Corona-Bestimmungen des Landes. Wir bitten um Beachtung.

Veranstaltungsort & Veranstalter

Veranstaltungsort
Galerie Kunsthaus Caserne
Fallenbrunnen 17
88045 Friedrichshafen
https://www.kulturhaus-caserne.de/
Alle Veranstaltungen an diesem Ort

Veranstalter
Kulturhaus Caserne gGmbH
Fallenbrunnen 17
88045 Friedrichshafen
Tel. +49 7541 371661
kulturhauscaserne@gmx.de
https://www.kulturhaus-caserne.de
Alle Veranstaltungen des Veranstalters