Kategorie: Musik

Carmen

Dienstag, 18. Oktober 2022, 19:30 Uhr

Oper Chemnitz

Bild zur Veranstaltung: Carmen

Andalusien: Der Soldat Don José verfällt der schönen Arbeiterin Carmen. Für diese Liebe opfert er seine Militärkarriere. Doch seine Besitzansprüche engen Carmen ein und lassen ihre Gefühle für ihn erkalten. Sie wendet sich dem erfolgreichen Torero Escamillo zu. Rasend vor Eifersucht und Enttäuschung ermordet Don José seine Geliebte.

Mit Carmen, seinem letzten Werk, brachte Georges Bizet erstmals die soziale Realität des 19. Jahrhunderts in einer Oper auf die Bühne. Prompt löste die Uraufführung 1875 in Paris einen Skandal aus. Während die Musik mit ihrem farbigen Kolorit positiv aufgenommen wurde, war das Publikum zutiefst schockiert über die skrupellose, „amoralische“ Protagonistin. Es zeigte sich entsetzt über eine Handlung, die nicht nur Arbeiterinnen einer Zigarettenfabrik, Schmuggler und düstere Spelunken auf die Bühne bringt, sondern die zudem tragisch endet, ohne eine Läuterung zu bewirken. Doch der Siegeszug des Werks auf den Opernbühnen war nicht aufzuhalten. Carmen ist bis heute eine der beliebtesten und meistgespielten Opern.

Die Oper Chemnitz erzählt die Geschichte Carmens als Arena der Leidenschaften, aus der es kein Entrinnen gibt.

Bild: Nasser Hasehemi

Preise

ab 18 bis 48 Euro

Veranstaltungsort & Veranstalter